Der Lügendetektor trägt streng genommen den falschen Namen, denn er misst bestimmte Körpersignale über eine gewisse Zeit hinweg. In dieser Zeit muss die gemessene Person meist Fragen beantworten und der Lügendetektor, auch Polygraph, misst bei jeder Frage kontinuierlich mit. Was wird gemessen und warum? Menschen zeigen in Stress-Situationen verschiedene Anzeichen von Aufregung, auch Aktivität genannt. Zum Beispiel schwitzen, zittern, erhöhte Stimmlage, erhöhter Puls, Atmung und Blutdruck verändern sich je nachdem ob die Person die Wahrheit sagt oder eine Lüge erzählt. Das ist bei jedem Menschen anders. Einige Schwitzen kaum bei Lügen, andere sehr stark egal ob sie Lügen oder nicht. Das ist auch bei Gericht bekannt und um sich einer Aussage oder eines Tatbestands gewiss zu werden, kann man Lügendetektoren einsetzen, um zu prüfen ob Personen während ihrer Aussagen ihre Körperfunktionen verändern.
Discuss   Bury

Comments Who Voted Related Links